Portbaseflash – HCN Barge um Cut-off für Lösch-/Ladeliste erweitert

Für jede von einem Binnenschifffahrtsunternehmen eingeschickte Lösch-/Ladeliste gibt es in Kürze im Dienst Hinterland Container Notification (HCN) Barge einen automatischen Cut-off-Zeitpunkt. Danach bekommt diese Lösch-/Ladeliste den Status definitiv und kann nicht mehr geändert werden. Mit den korrekt vorangemeldeten („grünen“) Containern kann das Terminal dann den Besuch des Binnenschiffs gut vorbereiten. Die Einführung des Cut-off ist zugleich ein weiterer Schritt hin zur Einführung der integralen Planung durch Nextlogic. Mit den definitiven Lösch-/Ladelisten können diese Planungen weiter optimiert werden.

Als Testlauf wird der Cut-off in HCN Barge ab dem 3. November erst für alle Binnenschiffsbesuche bei RWG umgesetzt. Danach folgen die anderen Deepsea-Terminals. Sollte dies dort zu einer geänderten Arbeitsweise führen, werden wir Sie in einer extra Nachricht darüber informieren. Jedes Terminal legt den für HCN Barge anzuwendenden Cut-off-Zeitpunkt selbst fest. Für laden leer, laden voll, löschen leer und löschen voll können dies verschiedene Zeitpunkte sein. Auf Binnenschiffen mit einer gemischten Ladung ist der späteste Cut-off-Zeitpunkt maßgebend.

Nur „grüne“ Container auf der Lösch-/Ladeliste
Nach dem Cut-off in HCN Barge werden „rote“ Container (wie üblich) automatisch entfernt. Das Ergebnis ist eine saubere Lösch-/Ladeliste, auf der nur „grüne“ Container stehen. Hinzufügen oder Entfernen von Containern ist dann nicht mehr möglich. „Grüne“ Container auf einer definitiven Lösch-/Ladeliste können allerdings immer noch „rot“ werden. Zum Beispiel durch eine nach dem Cargo-Cut-off angekündigte Zollinspektion.

Nach Cut-off doch noch einmal öffnen?
Wenn ein Binnenschifffahrtsunternehmen in einer definitiven Lösch-/Ladeliste doch noch Änderungen vornehmen muss, ist dies nur durch direkte Kontaktaufnahme zum Terminal möglich. Der Terminalbetreiber kann die Lösch-/Ladeliste dann in HCN Barge noch einmal öffnen. Danach führt das Binnenschifffahrtsunternehmen die Änderungen durch und muss die Lösch-/Ladeliste in HCN Barge dann selbst wieder schließen.

Minimum Call Size
Jedes Terminal kann in HCN Barge pro Kai eine Minimum Call Size angeben. Enthält eine Lösch-/Ladeliste zum Cut-off-Zeitpunkt nicht ausreichend „grüne“ Container, dann bleibt sie offen. HCN Barge kontrolliert fortlaufend, ob die Minimalanforderung doch noch erreicht wird. Sobald dies der Fall ist, wird die Lösch-/Ladeliste geschlossen und an den Terminalbetreiber übermittelt.

Weitere Informationen?
Haben Sie noch Fragen? Ron Martens von Portbase gibt Ihnen gerne Auskunft. Sie erreichen ihn unter r.martens@portbase.com oder 0031 (0)6 – 512 677 64.

© Copyright Portbase & Nextlogic verbinden